Leutaschklamm & Geisterklamm

Die Leutaschklamm

Die Leutaschklamm Naturgewalten erleben

Am südlichen Ende der Marktgemeinde Mittenwald befindet sich auf der westlichen Seite die Leutaschklamm, die sich in Jahrtausenden tief in den Wettersteinkalk gegraben hat. In der Leutaschklamm, mit tosenden Wasserfällen, stürzt das Wasser der Leutascher Ache hinab in das Isartal. Der große beeindruckende Wasserfall kann über den kleinen Klammsteig, dessen Eingang sich am unteren Ende befindet, besichtigt werden. Dort ist auch ein kleiner Kiosk mit einem gemütlichen Biergarten. Gerade im Juni kann man am frühen Morgen am Wasserfall einen wunderschönen Regenbogen beobachten.
Am Eingang der Leutaschklamm beginnt auch der Aufstieg zu Geisterklamm. Dieser Steig führt oberhalb des großen Wasserfalls in die Klamm und man kann auf Gittersteigen die Klamm bis in die Leutasch durchwandern.

Die Geisterklamm

Die Geisterklamm der Blick in Klamm von oben

Der Einstieg zur Geisterklamm beginnt direkt neben dem Eingang in die Leutaschklamm und führt in mehreren schmalen Serpentinen Hinauf zum Einstieg in die Klamm. Auf stählernen Gitterrosten führt der Weg durch die Klamm weit oberhalb der Leutascherache. Bis zu 75m tief ist der Blick von dem hervorragend gesicherten Steig, der problemlos mit Turnschuhen begehbar ist. Der Klammsteig mit 2 Brücken hat eine Länge von ca. 800m und ist kostenfrei. Der Klammsteig lässt sich optimal in Rundwanderungen wie über die Ederkanzel zum Lautersee einplanen.